Verbandsgemeindeverwaltung führt die Verwaltungsgeschäfte der Ortsgemeinden in deren Namen und in deren Auftrag. Sie ist dabei an die Beschlüsse der Ortsgemeinderäte und an Entscheidungen des Ortsbürgermeisters gebunden. Zu den Verwaltungsgeschäften zählen auch die Verwaltung der gemeindlichen Abgaben, die Kassen- und Rechnungsgeschäfte einschließlich der Kassenordnungen, die Vollstreckungsgeschäfte sowie die Vertretung in gerichtlichen Verfahren mit Ausnahme von Rechtsstreitigkeiten einer Ortsgemeinde mit der Verbandsgemeinde oder zwischen Ortsgemeinden derselben Verbandsgemeinde.

Führung der Verwaltungsgeschäfte der Ortsgemeinden

Aufgaben der örtlichen Ordnungsbehörde

Standesamt, Einwohnermeldeamt, Passamt, Bürgerbürobeauftragte

Stelle für Soziales

Zuständigkeiten im Gewerbe-, Handwerks- und Gaststättenrecht

Durchführung von Wahlen.

 

Verbandsgemeinde Vorharz mit den Mitgliedsgemeinden Schwanebeck, Wegeleben, Harsleben, Ditfurt,, Groß Quenstedt, Selke Aue, Hedersleben.



Nicht immer stimmen Verwaltung (Verbands-gemeinde-Verwaltung) und Stadtrat überein. Zur Zeit gibt es Probleme mit dem Beschluss der Verbandsgemeinde, den größten Teil der Invest-pauschale für die nächstem Jahre zu konzentrieren für Schulen in anderen Orten. Dabei fehlt es auch in Schwanebeck gerade an diesen Stellen.

Im Stadtrat gibt es klare Positionen gegen den Beschluss der Verbandsgemeinde. Alternativen werden diskutiert: Eingemeindung nach Halberstadt (ein schrecklicher Gedanke) oder Wechsel in den Kreis Oschersleben. Ein Bürger-entscheid soll es richten....